Medienberichte

Ersatzlösung für die nicht zur Verfügung stehende Schiessanlage Reute ist gefunden

Medienberichte

Das Organisationskomitee des 12. Appenzell Ausserrhodischen Kantonalschützenfestes 2019 (OK ARKSF 2019) hat für die nicht zur Verfügung stehende Schiessanlage Reute eine Ersatzlösung gefunden. Dem OK ARKSF 2019 steht nun für den 21., 23. und 24. Juni 2019 die Schiessanlage in Heiden und für den 22., 28., 29. und 30. Juni die Schiessanlage «Hädler» in Altstätten zur Verfügung.

Das OK ARKSF 2019 setze sich zum Ziel, diejenigen Schützinnen und Schützen die ihre Wettkämpfe in der Schiessanlage Reute absolvieren wollten, eine möglichst verträgliche Lösung anzubieten. Weiter galt es zu berücksichtigen, dass viele Schützen bereits in der Nähe der Schiessanlage Reute eine Übernachtungsmöglichkeit gebucht haben. Ausserdem musste der neue Standort ebenfalls mindestens acht Scheiben vorweisen können.

Da die Schiessanlage Heiden in unmittelbarer Nähe von Reute liegt, ist dies eine optimale Lösung für ein Grossteil der Wettkampfteilnehmer, welche bereits in Reute ihre Scheiben gebucht haben. Mit der Schiessanlage «Hädler» in Altstätten konnte für die übrigen vier Tage ebenfalls eine sehr gute Lösung gefunden werden. Da bereits im «Hädler» Altstätten die Wettkämpfe Pistole 50/25 Meter durchgeführt werden, können Schützinnen und Schützen welche über die Gewehr- und die Pistolendistanz schiessen, in der gleichen Anlage ihre Wettkämpfe bestreiten. 

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Schiessanlage «Hädler» insgesamt über 14 Scheiben verfügt. Somit entstehen für die Wettkampfteilnehmer, die von Reute nach Altstätten umplatziert werden, ebenfalls keine Nachteile. Durch die Grösse der Anlage entsteht zudem ein zusätzliches Scheibenangebot. Dies ist vor allem für den 22. Juni 2019 ideal, an welchem alle Schiessanlagen zu 100% ausgelastet sind. Das OK ARKSF 2019 ist dankbar, dass die Mitglieder der Feldschützen Reute bereit sind, ihren Arbeitseinsatz auch in Altstätten zu leisten.

Das OK ARKSF 2019 ist überzeugt, für die Schützinnen und Schützen eine ideale Ersatzlösung gefunden zu haben. Ein herzlicher Dank geht an alle Beteiligten, die zur Lösungsfindung beigetragen haben. Ein weiteres Dankeschön spricht das OK an die Schützinnen und Schützen aus, welche Verständnis haben für die Neuzuteilung auf eine andere Anlage. Mit dem vorliegenden Ergebnis ist gewährleistet, dass die Schützinnen und Schützen spannende Wettkämpfe und einen unvergesslichen Aufenthalt im schönen Appenzellerland geniessen werden.

OK ARKSF 2019

Der Präsident
Hansueli Reutegger